Freitag, 12.07.2024

Bill Kaulitz kritisiert seine Schulzeit in Deutschland: „Hauptsache ein bisschen stänkern“

Empfohlen

Johannes Müller
Johannes Müller
Johannes Müller ist ein erfahrener Reporter, der mit seiner klaren Sprache und seinem fundierten Wissen über internationale Politik überzeugt.

Die Zwillingsbrüder Bill und Tom Kaulitz haben in ihrem Podcast „Kaulitz Hill – Senf aus Hollywood“ über ihre Schulzeit gesprochen. Dabei offenbarten sie unterschiedliche Ansichten über das Schulsystem, insbesondere in den USA und in Deutschland.

Tom Kaulitz schwärmte von seinem Schulalltag in den USA, lobte den Schul-Patriotismus und die Schuluniformen. Im Gegensatz dazu äußerte sich Bill kritisch über seine Zeit am Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasium in Deutschland. Er empfand die Schulveranstaltungen als Zwang und hatte aufgrund seiner langen Haare sogar Angst vor Übergriffen.

Besonders kritisch äußerte sich Bill gegenüber den Lehrern am Gymnasium. Er betonte, dass er lieber rebellisch war und sich nicht den Erwartungen anpassen wollte. „Hauptsache ein bisschen stänkern“, so beschrieb Bill seine Einstellung zur Schulzeit.

Die Brüder nutzen ihren Podcast als Plattform, um offene Meinungen und Erinnerungen auszutauschen. Während Tom positiver auf das US-Schulsystem zurückschaut, hat Bill durchweg negative Erfahrungen gemacht. Ihre unterschiedlichen Perspektiven zeigen, wie vielfältig die Erlebnisse während der Schulzeit sein können.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten