Samstag, 15.06.2024

Fünf Fehler bei der Steuererklärung, die Sie unbedingt vermeiden sollten

Empfohlen

Felix Maier
Felix Maier
Felix Maier ist ein erfahrener Wirtschaftsjournalist, der mit seinem Fachwissen und seiner Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge verständlich zu machen, überzeugt.

Die jährliche Steuererklärung kann schnell zu einer stressigen Angelegenheit werden, aber mit einigen einfachen Tipps lassen sich unangenehme Fehler vermeiden. Hier sind fünf häufige Fehler bei der Steuererklärung, die vermieden werden sollten, um Geld vom Staat zurückzubekommen und unnötige Kosten zu vermeiden.

Beim Ausfüllen der Steuererklärung ist es wichtig, auf die Fristen zu achten. Der Stichtag für die Steuererklärung 2023 ist der 2. September 2024. Beachten Sie, dass Geld vom Fiskus bis zu vier Jahre später zurückgefordert werden kann.

Ein großer Fehler, den viele Menschen machen, ist die fehlerhafte Eintragung von Ausgaben. Konzentration und sorgfältige Überprüfung der Dokumente sind hierbei entscheidend, um Fehler zu vermeiden. Häufige Fehler wie Zahlendrehern, fehlerhafte Bankverbindung und falsche Eintragung von Ausgaben können vermieden werden, wenn man sich ausreichend Zeit nimmt und die Angaben genau prüft.

Haushaltsnahe Dienstleistungen können steuerlich abgesetzt werden. Denken Sie daran, Quittungen und Belege für Ausgaben aufzubewahren und bei Zweifeln einzureichen.

Es ist unerlässlich, die Steuererklärung sorgfältig und rechtzeitig abzugeben sowie genaue Prüfung der Dokumente und Ausgaben vorzunehmen. Dies ist entscheidend, um Fehler zu vermeiden und Geld vom Fiskus zurückzubekommen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten