Samstag, 15.06.2024

Wirtschaftsverbände warnen vor Europas Schwächung

Empfohlen

Mia Huber
Mia Huber
Mia Huber ist eine vielseitige Journalistin, die mit ihrer Kreativität und ihrem Engagement für Umweltthemen inspirierende Geschichten erzählt.

Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft haben die zentrale Bedeutung der EU für den Wohlstand in Deutschland hervorgehoben und einen dringenden Appell an die Wahlberechtigten gerichtet. In einem gemeinsamen Statement betonten sie die Bedeutung der EU für deutsche Unternehmen und Beschäftigte und riefen dazu auf, bei der anstehenden Europawahl ihr Wahlrecht zu nutzen.

Sie äußerten Bedenken angesichts des Erstarkens rechtspopulistischer Parteien bei den Europawahlen und forderten eine klare EU-Politik zur Potenzialausschöpfung der Unternehmen und Beschäftigten. Zudem wiesen sie auf die Weichenstellungen hin, die die künftige europäische Politik bei wirtschaftlichen Kernthemen beeinflussen werden.

Die Spitzenverbände betonten, dass die EU eine zentrale Rolle für deutsche Unternehmen und Beschäftigte spiele. Sie appellierten eindringlich an die Wahlberechtigten, ihr Wahlrecht zu nutzen und ein Zeichen für Europa zu setzen. Zudem unterstrichen sie die Bedeutung der Wahlentscheidung am 9. Juni für die künftige europäische Politik bei wirtschaftlichen Kernthemen.

Die deutschen Wirtschaftsverbände sprechen sich für eine stärkere EU aus und setzen sich für eine generationengerechte Weiterentwicklung der EU ein. Sie lehnen Bestrebungen zur Spaltung und Schwächung Europas ab und fordern Maßnahmen zur Reduzierung bürokratischer Belastungen für Unternehmen und Beschäftigte in der EU.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten